TSV Neuhausen Nymphenburg I – Spielberichte 1. Bundesliga


Derbybegeisterung in München

1. Bundesliga - Saison 2014/2015


Trotz der 1:5-Niederlage im Derby gegen den PTSV Rosenheim feierte der TSV Neuhausen-Nymphenburg mit seinen Fans eine tolle Heimspielpremiere in der 1. Liga.

Die ca. 300 Zuschauer sahen eine packende Bundesligapartie, bei der fast alle Spiele bis zum letzten Ballwechsel umkämpft waren. Zu Beginn der Begegnung lieferten sich die Neuhausener Manuel Heumann und Lucas Bednorsch im Herrendoppel einen offenen Schlagabtausch mit den deutschen Nationalspielern Peter Käsbauer und Oliver Roth. Am Ende gewannen die Rosenheimer dank mehr Routine und weniger Fehlern bei den entscheidenden Ballwechseln mit 21:15 und 21:16. Im Damendoppel mussten sich Amelie Oliwa und Natalya Voytsekh ebenfalls in zwei Sätzen mit 15:21 und 18:21 dem Doppel Bellenberg/Herttrich geschlagen geben. Speziell im zweiten Satz waren die Münchnerinnen aber mehrmals knapp davor, die Partie zu drehen.

Tobias Wadenka hatte im ersten Herreneinzel zum Ende des ersten Satzes gute Möglichkeiten, den Durchgang für sich zu entscheiden. Aber auch in dieser Partie gegen die österreichische Nr. 1 David Obernosterer hatte der Münchner nicht das Glück des Tüchtigen und verlor mit 19:21. Im zweiten Satz setzte sich Obernosterer klar mit 21:11 durch. Neuhausens Kaja Stankovic agierte in ihrem Dameneinzel zu nervös und konnte ihrer Favoritenrolle gegen die für Rosenheim spielende Österreicherin Elisabeth Baldauf nicht gerecht werden. 16:21 und 18:21 ging auch diese Partie an Rosenheim.

Nachdem auch Patrik Beier trotz vieler guter Ballwechsel gegen Matthias Almer mit 12:21, 11:21 unterlegen war, blieb das zuvor aus Neuhausener Sicht aussichtslose Mixed die einzige Möglichkeit, noch ein Match zu gewinnen.

Die neu formierte Münchner Paarung bestehend aus Natalya Voytsekh und Tobias Wadenka zeigte gegen die Weltranglisten 24. Isabel Herttrich und Peter Käsbauer von Beginn an eine sensationelle Leistung und lies den Rosenheimern praktisch keine Chance. Mit 21:13 und 22:20 ging die letzte Partie nach München zum Endstand von 1:5.

Trotz der deutlichen Niederlage war bei den Neuhausenern keine Enttäuschung zu spüren. Man hatte bewiesen, dass man sich als Liganeuling mit den Etablierten durchaus messen kann. Mit ein bisschen mehr Routine in der 1. Badminton-Bundesliga sollte an den nächsten Spieltagen durchaus noch die eine oder andere Überraschung möglich sein.

Dienstag, 16.09.2014 23:00 Alter: 7 Jahre
Kategorie: 1. Bundesliga – TSV NN I
Von: Philipp B.

1. BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 30.10.2021, 16:00 Uhr
Gast: 1. BC Beuel
So, 31.10.2021, 14:00 Uhr
Gast: 1. BC Wipperfeld
Sa, 15.01.2022, 16:00 Uhr
Gast: BW Wittorf
So, 16.01.2022, 14:00 Uhr
Gast: TSV Trittau

1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I

TSV NN I

Pos. Verein/Mannschaft Pkt.
1 SV Fun-Ball Dortelweil 15
2 1. BC Bischmisheim 13
3 1.BC Wipperfeld 12
4 SC Union Lüdinghausen 9
5 SG Schorndorf 8
6 Blau-Weiss Wittorf-NMS 8
7 TV Refrath 6
8 1.BC Beuel 5
9 TSV Neuhausen-Nymphenburg I 4
10 TSV Trittau 4
11 SV GuthsMuths Jena 2

TSV NN II

TSV NN III

TSV NN IV