TSV Neuhausen Nymphenburg I – Spielberichte 1. Bundesliga


Licht und Schatten

1. Bundesliga - Saison 2014/2015


Nach einem völlig verkorksten Rückrunden-Auftakt gegen Dortelweil spielt sich Neuhausen mit viel Leidenschaft beim Derby in Rosenheim in die Herzen der Münchner Fans.

Den ersten Dämpfer erhielt Neuhausens junge Badmintonmannschaft kurz vor Beginn des Rückrundenauftakts gegen Dortelweil. Münchens Nr. 1 Tobias Wadenka musste bereits nach dem Warmspielen enttäuscht die Segel streichen. Eine in der Woche zuvor aufgetretene Muskelverletzung zwang ihn zum Spielverzicht. So musste die geplante Aufstellung kurzerhand über den Haufen geworfen werden und Lucas Bednorsch rückte ins Spitzeneinzel, während Patrik Beier neben dem Mixed noch das 2. Herreneinzel spielte.

Entsprechend verunsichert begannen alle Neuhausener Spieler die Partie, die vermutlich vorentscheidend für das Erreichen des 9. Tabellenplatzes war. Das Herrendoppel Bednorsch/Heumann verlor nach unglücklichem, knappen ersten Satz letztlich deutlich die Partie. Das Damendoppel Oliwa/Stankovic kämpfte sich bis in Satz drei, musste sich aber dann auch geschlagen geben.

Die Herreneinzel von Bednorsch und Beier gingen ebenso verloren, obwohl Bednorsch seinen Gegner Kai Schäfer in drei hart umkämpten Sätzen am Rande einer Niederlage hatte. Nach dem verlorenen Mixed von Beier/Voytsekh war es wieder einmal Münchens starke Ukrainerin Natalya Voytsekh, die den Ehrenpunkt für Neuhausen-Nymphenburg gewann, ungefährdet mit 21:14, 21:6 gegen Annika Dörr im Dameneinzel.

Im bayerischen Derby in Rosenheim zeigte Neuhausens Mannschaft eine mental deutlich stärkere Vorstellung und spielte mit viel Biss und Leidenschaft eine sehenswerte Partie. Das Endergebnis von 1:5 gibt den wahren Spielverlauf sicherlich nicht ganz wieder und fiel aus Münchner Sicht ein wenig zu hoch aus. Sowohl das Damendoppel Oliwa/Voytsekh als auch Lucas Bednorsch im 1. Herreneinzel hatten ihre Gegner am Rande einer Niederlage; völlig ungefährdet hingegen war der erneute Gewinn des Dameneinzels durch Natalya Voytsekh mit 21:17, 21:17 gegen die Österreicherin Elisabeth Baldauf.

Trotz des Abrutschens auf den letzten Tabellenplatz werden die Neuhausener bei den nächsten Heimspielen am 24. und 25. Januar gegen Trittau und Bonn-Beuel den Münchner Zuschauern wieder tollen Badminton-Sport zeigen; denn bei diesen Spielen, bei denen die Kontrahenten klare Favoriten sind, lässt sich wieder befreit aufspielen.

Dienstag, 06.01.2015 23:00 Alter: 7 Jahre
Kategorie: 1. Bundesliga – TSV NN I
Von: Philipp B.

BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 18.09.2021, 16:00
1. BL, 1. BC Bischmisheim
So, 19.09.2021, 14:00
1. BL, SV FunBall Dortelweil
Sa, 25.09.2021, 13:30

2. BL, TV Hofheim
So, 26.09.2021, 11:00
2. BL, BC Remagen
Sa, 30.10.2021, 16:00
1. BL, 1. BC Beuel
So, 31.10.2021, 14:00
1. BL, 1. BC Wipperfeld
Sa, 11.12.2021, 18:00
2. BL, SV Fischbach
So, 12.12.2021, 11:00
2. BL, 1. BC Bischmisheim 2

1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I

TSV NN I

Pos. Verein/Mannschaft Pkt.
1 1. BC Bischmisheim 0
1 1.BC Wipperfeld 0
1 TV Refrath 0
1 SC Union Lüdinghausen 0
1 Blau-Weiss Wittorf-NMS 0
1 TSV Neuhausen-Nymphenburg I 0
1 TSV Trittau 0
1 1.BC Beuel 0
1 SV GuthsMuths Jena 0
1 SG Schorndorf 0

TSV NN II

TSV NN III

TSV NN IV