TSV Neuhausen Nymphenburg I – Spielberichte 1. Bundesliga


Neuhausen startet erfolgreich in die neue Saison

1. Bundesliga - Saison 2021/2022


Mit zwei Punktgewinnen zum Saisonstart in Trittau und gegen den amtierenden deutschen Meister aus Bischmisheim feiern die Münchner Achtungserfolge und belegen in der Tabelle gleich zu Saisonbeginn einen Nicht-Abstiegsplatz.

Die ersten beiden Spieltage führten den TSV Neuhausen-Nymphenburg nach Schleswig-Holstein zu Blau-Weiß Wittorf und zum TSV Trittau. Neuhausens Spitzenspieler im Einzel Natalya Voytsekh, Misha Zilberman und Neuzugang Yeoh Seng Zoe aus Malaysia standen an diesem Wochenende u.a. aufgrund der coronabedingten Reiseproblematik nicht zur Verfügung. Dafür waren Neuhausens neuverpflichtete Doppelspezialisten Kati-Kreet Marran aus Estland und Paul Reynolds aus Irland erstmals im Einsatz – und das ausgesprochen erfolgreich. Gegen Wittorf und Trittau gewann Marran mit Neuhausens deutscher Nationalspielerin Annabella Jäger das Damendoppel jeweils in fünf Sätzen. Paul Reynolds war zusammen mit Tobias Wadenka in Trittau erfolgreich – in einem wahren Fünfsatz-Krimi im ersten Herrendoppel gegen den belgischen Nationalspieler Julien Carraggi zusammen mit dem Indonesier Ary Trisnanto. Matchwinner des Wochenendes war allerdings Tobias Wadenka, der beide 2. Herreneinzel gewinnen konnte. Gegen Wittorf setzte er sich in drei Sätzen gegen den Engländer Brandon Zhi Hao Yap durch; in Trittau folgte ein Viersatz-Erfolg gegen Ary Trisnanto. So feierten die Münchner nach der 2:5 Niederlage am Samstag in Wittorf den ersten Punktgewinn beim 3: 4 in Trittau.

Zur Heimpremiere war gleich der amtierende deutsche Meister aus Bischmisheim zu Gast in München. Neuhausen konnte dazu auch wieder auf seinen Topspieler und Olympiateilnehmer von Tokio Misha Zilberman zurückgreifen. Erneut legte das Damendoppel den Grundstein für den Erfolg. Marran / Jäger setzten sich in vier Sätzen gegen Siahaya / Kieffer durch und blieben damit ungeschlagen. Es folgten zwei souveräne Auftritte von Kaja Stankovic im Dameneinzel, die sich überraschend deutlich gegen Priskila Siahaya (Indonesien) durchsetzen konnte sowie von Misha Zilberman beim klaren Dreisatz-Erfolg gegen den dänischen Spitzenspieler Mads Christophersen. Ein wahrer Krimi entwickelte sich im Mixed. Annabella Jäger und Paul Reynolds verloren denkbar knapp gegen Jille / Kieffer im fünften Satz zum 3:4 Gesamtendstand. Dennoch blieb dadurch Neuhausen ein wichtiger Punktgewinn, der vorab nicht unbedingt zu erwarten war.

Das Sonntagsspiel gegen die komplett international neuformierte Mannschaft aus Dortelweil ging 1:6 verloren. Das Highlight aus Neuhausen war allerdings der hochverdiente Sieg von Neuhausens Spitzenspieler Misha Zilberman im 1. Herreneinzel gegen die deutsche Nr. 1 Kai Schäfer.

Der TSV Neuhausen-Nymphenburg belegt nach vier Spieltagen den Relegationsplatz 9 in der Tabelle, auf Tuchfühlung zu den vorderen Plätzen. Auf den Abstiegsrängen 10 und 11 sind Jena und Beuel platziert, die beiden noch punktlos sind.

Am 23. und 24. Oktober folgen die Auswärtsspiele in Refrath und Lüdinghausen. Bereits eine Woche später, am 30. und 31. Oktober folgen die nächsten Heimspiele gegen Beuel (16 Uhr) und Wipperfeld (14 Uhr).

Sonntag, 19.09.2021 23:00 Alter: 36 Tage
Kategorie: 1. Bundesliga – TSV NN I
Von: Philipp B.

1. BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 30.10.2021, 16:00 Uhr
Gast: 1. BC Beuel
So, 31.10.2021, 14:00 Uhr
Gast: 1. BC Wipperfeld
Sa, 15.01.2022, 16:00 Uhr
Gast: BW Wittorf
So, 16.01.2022, 14:00 Uhr
Gast: TSV Trittau

1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I

TSV NN I

Pos. Verein/Mannschaft Pkt.
1 SV Fun-Ball Dortelweil 15
2 1. BC Bischmisheim 13
3 1.BC Wipperfeld 12
4 SC Union Lüdinghausen 9
5 SG Schorndorf 8
6 Blau-Weiss Wittorf-NMS 8
7 TV Refrath 6
8 1.BC Beuel 5
9 TSV Neuhausen-Nymphenburg I 4
10 TSV Trittau 4
11 SV GuthsMuths Jena 2

TSV NN II

TSV NN III

TSV NN IV