TSV Neuhausen-Nymphenburg - Badminton-Tradition in München


Vormerken!

Heimspiel-Termine


TSV Neuhausen-Nymphenburg I
Logo Badminton-Bundesliga
1. BUNDESLIGA

So, 30.10.2016,
14 Uhr

1. BC Beuel
Di, 29.11.2016,
19 Uhr

TSV Freystadt
Di, 10.01.2017,
19 Uhr
1. BC Bischmisheim
So, 29.01.2017,
14 Uhr

TV Refrath


TSV Neuhausen-Nymphenburg II

Sa, 26.11.2016, 15 Uhr
So, 27.11.2016, 11 Uhr

TSV Neuhausen-Nymphenburg III

Sa, 12.11.2016, 14 Uhr
Sa, 12.11.2016, 18 Uhr

TSV Neuhausen-Nymphenburg IV

Sa, 15.10.2016, 14 Uhr
Sa, 15.10.2016, 18 Uhr

1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I
  • Neuhausens starker Saisonbeginn

    1. Bundesliga - Saison 2016/2017

    Sonntag, 11.09.2016

    Durch einen hochverdienten 5:2-Erfolg gegen Langenfeld starten die Münchner Badminton-Spieler erfolgreich in die neue Erstliga-Saison und sammeln dabei nicht nur Punkte, sondern auch viel Selbstvertrauen.

    Am ersten Spieltag am Samstag gegen Trittau war bei den Neuhausenern noch reichlich Sand im Getriebe. Die neu formierte Mannschaft mit den Neuzugängen Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Krasimir Yankov sowie den "alten Neuhausenern" Natalya Voytsekh, Kaja Stankovic, Manuel Heumann und Tobias Wadenka kämpfte mehr mit der eigenen Nervosität und den neuen Spielregeln als mit dem gut aufgestellten Gegner aus Schleswig-Holstein. So konnten am Ende des Tages nur Natalya Voytsekh mit ihrem Dameneinzel und Heumann / Wadenka im Herrendoppel punkten - zu wenig für ein erfolgreiches Endergebnis.

    Am Sonntag war die Mannschaft aus Langenfeld um den polnische Weltklassespieler Wojciech Szkudlarczyk zu Gast. Die Neuhausener Mannschaft war von Anfang an hellwach. Baldauf / Stankovic gewannen das Damendoppel souverän; Heumann / Wadenka waren im 2. Herrendoppel erneut nicht zu schlagen. 2:1 für Neuhausen stand es nach den Doppeln. Obernosterer / Yankov mussten sich im ersten Herrendoppel ihren Gegnern aus NRW geschlagen geben.

    Erneut war es die für Neuhausen immer erfolgreicher spielende Natalya Voytsekh, die mit ihrem glatten Dreisatz-Erfolg gegen die italienische Olympiateilnehmerin Jeanine Cicognini für die 3:1 Vorentscheidung sorgte. Die endgültige Entscheidung für Neuhausen fiel in einem für die Zuschauer packenden Fünfsatz-Krimi im ersten Herreneinzel. David Obernosterer bezwang dabei den belgischen Spitzenspieler Maxime Moreels und brachte den ersten Neuhausener Sieg in der noch jungen Saison unter Dach und Fach.
    Tobias Wadenka holte mit seinem Sieg im 2. Herreneinzel den fünften Punkt für Neuhausen; das Mixed Heumann / Baldauf verlor anschließend knapp in fünf Sätzen.
    Mit dem Sieg gegen Langenfeld gelang den Münchnern ein wichtiger Punktgewinn im Abstiegskampf. Nach den ersten beiden Spieltagen belohnt sich die junge Mannschaft mit dem 6. Tabellenplatz.

    Bei den anstehenden drei Auswärtspartien können die Münchner befreit aufspielen und zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben blicken.

  • Neuhausen goes Olympia

    1. Bundesliga - Saison 2016/2017

    Sonntag, 17.07.2016

    Nach Gisela Mauermayer, Diskus-Goldmedaillengewinnerin von Berlin 1936, ist der TSV Neuhausen-Nymphenburg 2016 erstmals wieder bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vertreten und das gleich doppelt.

    Für die kommende Saison in der 1. Badminton-Bundesliga gelangen dem TSV Neuhausen-Nymphenburg zwei spektakuläre „olympische“ Neuverpflichtungen: Elisabeth Baldauf und David Obernosterer gehen für ihr Heimatland Österreich in Rio an den Start.

    Baldauf (aktuell Einzel-Weltrangliste Nr. 74) verstärkt Neuhausens Bundesliga-Team nicht nur im Dameneinzel. Durch ihre Vielseitigkeit wird sie auch eine wichtige Rolle sowohl im Damendoppel als auch im Mixed spielen.

    David Obernosterer (aktuell Einzel-Weltrangliste Nr. 68) wird der neue Spitzenspieler des TSV Neuhausen-Nymphenburg. Nicht nur seine Weltranglistenposition sondern auch sein Kampfgeist und Spieleinsatz wird dafür sorgen, dass zukünftig Weltklasse Badminton in München zu sehen sein wird.

    Der TSV Neuhausen-Nymphenburg freut sich auf die beiden österreichischen Top-Stars und drückt beiden für Olympia die Daumen.

  • Klassenerhalt!!!

    1. Bundesliga - Saison 2015/2016

    Sonntag, 14.02.2016

    Der TSV Neuhausen-Nymphenburg hat nun auch offiziell den Klassenerhalt in der 1. Badminton-Bundesliga geschafft. Beim amtierenden deutschen Vizemeister aus Mülheim hätte es fast noch einen überraschenden Punktgewinn gegeben.

    Sowohl das Damendoppel Voytsekh / Oliwa als auch das Herrendoppel Beier / Heumann waren erst nach drei spannenden Sätzen entschieden. Gegen die amtierende deutsche Meisterin Johanna Goliszewski mit ihrer Partnerin Lara Käpplein verloren die beiden Münchnerinnen 21:18 / 12:21 / 13:21. Die Herren unterlagen 18:21 / 21:15 / 14:21 gegen de Ruiter / Roovers.

    Das erste Ausrufezeichen setzte Tobias Wadenka im Spitzeneinzel. Gegen die bulgarische Nr.1 Blagovest Kisyov gewann der junge Münchner souverän 21:18, 21:17. Nachdem Natalya Voytsekh ihr Dameneinzel gegen Lara Käpplein ungefährdet 21:18 / 21:8 gewonnen hatte, kam nochmals Spannung in die Partie. Schlussendlich zeigte Mülheim aber nochmals seine Klasse und gewann das Mixed mit Goliszewski und de Ruiter gegen Oliwa / Heumann 21:12 / 21:12 und das 2. Herreneinzel durch Alexander Roovers mit 21:18, 21:8 gegen Patrik Beier. Die knappe 2:4-Niederlage in Mülheim lässt trotzdem aufhorchen.

    Da zeitgleich der Tabellenletzte aus Anspach in Trittau sein Spiel 1:5 verlor, ist der Klassenerhalt des TSV Neuhausen-Nymphenburg auch rechnerisch besiegelt. München spielt auch in der Saison 2016/17 wieder im Badminton Oberhaus.

Liga-Tabellen Saison 2016-17

 Alle Angaben ohne Gewähr! – Quelle: alleturniere.de