TSV Neuhausen-Nymphenburg - Badminton-Tradition in München


Vormerken!

Heimspiel-Termine


TSV Neuhausen-Nymphenburg I
Logo Badminton-Bundesliga
1. BUNDESLIGA

Sa, 25.03.2017,
15 Uhr

1. BV Mülheim
So, 26.03.2017,
14 Uhr
SCU Lüdinghausen


TSV Neuhausen-Nymphenburg II

In dieser Saison keine
Heimspiele mehr

TSV Neuhausen-Nymphenburg III

Sa, 04.03.2017, 14 Uhr
Sa, 04.03.2017, 18 Uhr

TSV Neuhausen-Nymphenburg IV

In dieser Saison keine
Heimspiele mehr

1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I
  • Punktgewinn gegen Düren, Niederlage in Freystadt

    1. Bundesliga - Saison 2016/2017

    Dienstag, 21.02.2017

    Durch die Niederlage in Freystadt bleibt Neuhausen auf dem 9. Tabellenplatz der 1. Badminton-Bundesliga. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Relegation - der Klassenerhalt bleibt also greifbar.

    Beim Punktgewinn gegen den 1. BC Düren war Natalya Voytsekh noch die Matchwinnerin, als sie ihre ukrainische Landsfrau Maria Ulitina in vier Sätzen bezwang. Beim bayerischen Derby in Freystadt war Voytsekh so stark erkältet, dass sie im Einzel gegen die Finnin Nanna Vainio chancenlos blieb. Zuvor hatte sie mit Kaja Stankovic alle Kräfte ins Damendoppel investiert und in einem dramatischen Spiel gegen Vainio/Kunkel einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Sieg gewandelt. Unglücklich aus Neuhausener Sicht verliefen die Herrendoppel. Yankov/Szydlowski hatten Matchball gegen Pietryja/Pistorius und verloren dann doch in fünf Sätzen. Wadenka/Heumann lagen zwischenzeitlich ebenfalls gut im Rennen, mussten sich aber dann denkbar knapp gegen Roth/Waffler geschlagen geben. Anschließend verloren Wadenka und Yankov die Herreneinzel; das Mixed Heumann/Stankovic hatte Matchbälle - verlor aber unglücklich in fünf Sätzen. Nach 3 Stunden und 20 Minuten Spielzeit stand eine verdiente Niederlage zu Buche; das 1:6 fiel aber deutlich zu hoch aus und entsprach nicht dem Spielverlauf.

    Nach dem vorzeitigen Rückzug des Tabellenletzten FC Langenfeld aus finanziellen Gründen bleibt der TSV Neuhausen-Nymphenburg Tabellen-Neunter. Dieser Platz berechtigt zur Teilnahme der Relegation am 8./9. April in Goldbach gegen die beiden Meister aus den zwei 2. Bundesligen. Das Saisonziel Klassenerhalt kann Neuhausen somit noch immer aus eigener Kraft schaffen.

  • Wichtiger Punktgewinn in Langenfeld

    1. Bundesliga - Saison 2016/2017

    Sonntag, 22.01.2017

    Beim 3:4 in Langenfeld gelingt dem TSV Neuhausen-Nymphenburg ein wichtiger Punktgewinn. Damit haben die Münchner das Erreichen der Relegationsrunde weiterhin selbst in der Hand.

    Natalya Voytsekh und Kaja Stankovic gewannen das Damendoppel gegen das italienisch-estische Doppel Cicognini/Hoim mit 11:7, 11:9, 8:11, 11:7, während Wadenka/Heumann ihr zweites Herrendoppel denkbar knapp in fünf Sätzen verloren. Das erste Herrendoppel der Neuhausener Yankov/Szydlowski war zuvor ebenfalls verloren gegangen. Natalya Voytsekh glich für Neuhausen zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Sie gewann das Dameneinzel gegen Cicognini mit 12:10, 8:11, 11:7, 11:9. Tobias Wadenka verlor das Spitzeneinzel gegen den Belgier Moreels in vier Sätzen 9:11, 9:11, 11:9, 9:11. Das Mixed Heuman/Stankovic scheiterte denkbar knapp in fünf Sätzen. So war erneut Krasimir Yankov Neuhausens Matchwinner. Er gewann souverän das 2. Herreneinzel gegen Philipp Wachenfeld 11:7, 11:9, 11:6.

    Durch den Punkgewinn bleibt der TSV Neuhausen-Nymphenburg auf dem 9. Platz vor Langenfeld. Dieser Platz berechtigt zur Teilnahme an der Relegation. Das Saisonziel Klassenerhalt kann der TSV somit weiterhin aus eigener Kraft erreichen.

  • Marc Zwiebler-Show in Neuhausen

    1. Bundesliga - Saison 2016/2017

    Dienstag, 10.01.2017

    Zum Rückrundenauftakt kam der amtierende deutsche Meister, der 1. BC Bischmisheim nach München - in absoluter Bestbesetzung. Marc Zwiebler bot dabei den Fans einen unvergesslichen Badmintonabend.

    Für die Spieler/-innen des TSV Neuhausen-Nymphenburg gab es gegen die Starbesetzung aus dem Saarland wenig Zählbares zu holen. Lediglich zwei kleine Satzerfolge waren es am Ende. Krasimir Yankov gewann einen Durchgang gegen Deutschlands langjährige Nr. 2 Dieter Domke; Kaja Stankovic und Natalya Voytsekh gelang ein Satzgewinn im Damendoppel gegen die deutschen Spitzenspielerinnen Isabell Herttrich und Olga Konon.

    Für die Zuschauer aber werden die Auftritte des Weltranglisten-14. und absoluten Weltklassespielers Marc Zwiebler in Erinnerung bleiben. Bereits im Doppel an der Seite des deutschen Nationalspielers Peter Käsbauer zeigte er seine Klasse. Für Krasimir Yankov und Przemyslaw Szydlowski blieb es am Ende bei einer klaren 7-11, 8-11, 9-11 -Niederlage.

    Im Einzel durfte Neuhausens frischgebackener südostdeutscher Meister Tobias Wadenka sich gegen Marc Zwiebler beweisen. Mit extrem variablem Spiel und Schlägen, bei denen Wadenka erst sehr spät die entsprechende Ballrichtung erkennen konnte, setzte Zwiebler den jungen Münchner von Anfang an unter Druck. Am Ende stand eine deutliche 4-11, 2-11, 6-11 -Niedlerlage für den Neuhausener zu Buche.

    0:7 lautete dann auch das Endergebnis. Für die Münchner Spieler/-innen sicherlich eine zu erwartende Niederlage, für das Münchner Publikum aber ein sehenswerter Badminton-Abend.

Liga-Tabellen Saison 2016-17

 Alle Angaben ohne Gewähr! – Quelle: alleturniere.de