TSV Neuhausen-Nymphenburg - Badminton-Tradition in München


1. BUNDESLIGA – TSV Neuhausen-Nymphenburg I
  • Justin Seibel wird zum Matchwinner

    1. Bundesliga - Saison 2022/2023

    Sonntag, 20.11.2022

    Gegen den Tabellenzweiten aus Dortelweil zeigt der junge Münchner aus der eigenen Jugend eine couragierte Leistung und krönt sein diesjähriges Heimspiel Debüt in der 1. Bundesliga nach einer denkbar knappen Niederlage im Herrendoppel mit einem famosen Sieg im Herreneinzel.

    Im fünften Satz des 1. Herrendoppels musste sich Seibel zusammen mit Tobias Wadenka gegen das dänische Spitzenduo Kraemer / Kryger Boe mit dem knappest möglichen Ergebnis von 14:15 geschlagen geben. Der letzte Ballwechsel entschied über Sieg oder Niederlage. Davon jedoch unbeeindruckt lieferte sich Seibel gegen Kryger Boe einen weiteren Fünfsatz-Krimi im 2. Herreneinzel; diesmal mit dem besseren Ende für den jungen Münchner. 11:5 ging der fünfte Satz relativ deutlich an Seibel.

    Leider blieb dieser Einzelsieg der einzige Punkt bei der 1:6 Niederlage für den TSV Neuhausen-Nymphenburg gegen FunBall Dortelweil. Mit Polina Buhrova, Misha Zilberman, Yeoh Seng Zoe, Matthias Thyrri und Paul Reynolds standen insgesamt fünf internationale Leistungsträger nicht zur Verfügung. Da auch Pia Becher kurzfristig verletzt ausfiel, mussten die Münchner gar komplett ohne Einzeldame antreten.

    Am Samstag, den 10.12.2022 um 16 Uhr steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gast wird der 1. BC Biscnmisheim sein, bevor am Sonntag, 11.12.2022 um 14 Uhr der Aufsteiger BC Offenburg in München erwartet wird.

  • Deutsche Meister gastieren in Neuhausen

    1. Bundesliga - Saison 2022/2023

    Mittwoch, 16.11.2022

    Nach einem starken Saisonstart mit zwei Siegen zum Auftakt gab seitdem nur noch einen weiteren Punkt bei vier Niederlagen für das Erstligateam des TSV Neuhausen-Nymphenburg und auch am kommenden Sonntag wartet eine Herkulesaufgabe zum 7. Spieltag. Mit dem SV FunBall Dortelweil gastiert der derzeitige Tabellenzweite in München, der mit Yvonne Li und Kai Schäfer unter anderem die beiden amtierenden deutschen Meister im Herren- und Dameneinzel aufbieten kann.

    Doch bezeichnend ist vor allem die Tiefe des Dortelweiler Kaders, der neben Schäfer und Li mit internationalen Stars gespickt ist. So konnten die Hessen 5 der ersten 6 Saisonpartien für sich entscheiden, obwohl Schäfer zwar meist im Doppel aber nur einmal in seiner Paradedisziplin dem Einzel auf dem Feld stand.

    Sollte Schäfer erneut im Doppel an den Start gehen, könnte es dabei zu einem besonderen Duell kommen, denn ihn und Neuhausens Tobias Wadenka verbindet eine langjährige Freundschaft sowie ein gemeinsamer Badmintonpodcast, den die beiden vor über 3 Jahren ins Leben riefen. „Wenn es nach der Statistik geht, ist Kai mein absoluter Angstgegner, denn gegen niemanden habe ich bisher öfter verloren. Aber wenn ich die Chance bekomme, werde ich alles versuchen, die Bilanz am Sonntag endlich ein bisschen aufzupolieren,“ so Wadenka mit Blick auf ein mögliches Aufeinandertreffen.

    Neben Wadenka werden mit Routinier Manuel Heumann sowie Youngster Justin Seibel zwei weitere Deutsche und langjährige Neuhausener im Herrenbereich auflaufen. Beide rücken aufgrund von Ausfällen der internationalen Stars in den Erstligakader nach. Komplettiert werden die Herren durch Ivan Rusev, der in Abwesenheit von Misha Zilberman und Yeoh Seng Zoe im 1. Herreneinzel auflaufen wird.

    Bei den Damen kann der TSV wieder auf seine beiden sehr gut eingespielten Estinnen Kati-Kreet Marran und Helina Rüütel zurückgreifen. Dennoch wird es selbst im Damendoppel alles andere als leicht, einen Punkt zu erkämpfen, denn neben vielen Badmintonassen aus Dänemark im Herrenbereich hat Dortelweil auch im Damenbereich einiges zu bieten. Mit Iris Wang aus den USA und Julie Macpherson hat FunBall zwei weitere absolute Topdamen der Liga im Kader, die in der aktuellen und vergangenen Saison kaum zu schlagen waren.

  • Mit einem blauen Auge davongekommen

    1. Bundesliga - Saison 2022/2023

    Sonntag, 23.10.2022

    Beim Auswärtsspiel in Schorndorf erwischt das erneut von Ausfällen geplagte Münchner Team einen gebrauchten Tag und verhindert am Ende nur knapp ein Desaster.

    Erneut standen im wichtigen Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn in Schorndorf die beiden Neuhausener Spitzenspieler Polina Buhrova (Junioren-WM) und Misha Zilberman (Finale auf den Malediven) aufgrund internationaler Turnierverpflichtungen nicht zur Verfügung. Leider erwischten die anderen Münchner Leistungsträger einen schwachen Tag und so stand am Ende eine 2:5 Niederlage zu Buche. Für Schadensbegrenzung sorgten die gewohnt starken Neuhausener Herreneinzel. So gewannen sowohl Yeoh Zeng Zoe als auch Ivan Rusev ihre Spiele jeweils in vier Sätzen. Enttäuschend verliefen die favorisierten Doppel mit Kati-Kreet Marran und Helina Rüütel sowie mit Paul Reynolds und Ivan Rusev.

    arran/Rüütel unterlagen überraschend klar in vier Sätzen im Damendoppel; Reynolds/Rusev reichte eine 2:0 Satzführung nicht zum Sieg im 2. Herrendoppel. Am Ende stand auch hier eine Fünfsatz-Niederlage zu Buche.

    Nach dem 6. Spieltag bleibt Neuhausen als Tabellen-8. auf einem Nichtabstiegsplatz, immer noch 2 Punkte vor Schorndorf und 5 Punkte vor Offenburg. Am 20. November 2022 findet um 14.00 Uhr das nächste Heimspiel gegen Dortelweil statt.

BUNDESLIGA – LIVETICKER


1. BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 10.12.2022, 16:00 Uhr
1. BC Bischmisheim
So, 11.12.2022, 14:00 Uhr
BC Offenburg
So, 12.02.2023, 15:00 Uhr
TV Refrath

2. BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 21.01.2023, 18:00 Uhr
TSV 1906 Freystadt
So, 22.01.2023, 11:00 Uhr
SV GutsMuths Jena
So, 12.02.2023, 11:00 Uhr
TuS Geretsried