TSV Neuhausen Nymphenburg II – Spielberichte 2. Bundesliga Süd


Regionalliga-Team verlässt Abstiegsplatz

Regionalliga - Saison 2011/2012


Mit jeweils zwei Unentschieden springt der TSV Neuhausen-Nymphenburg II auf Platz 5 der Regionalliga. Gegen Tabellenführer Dillingen zeigte die Zweite eine tolle Leistung. Tags darauf lag gegen Abstiegskonkurrent Augsburg wieder einmal einiges im Argen.

Nach eigener Aussage ist Konstantin Dubs momentan „nicht so gut drauf“. Aber gerade auf den ausgewiesenen Doppelspezialisten sollte es im Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten von der Donau ankommen. In den Herreneinzeln würde kaum was zu holen sein, soviel war mit Blick auf die Mannschaftsaufstellungen bereits klar. Und auf Neuhausens Topspieler war Verlass. Sowohl im Spitzendoppel mit Mateusz Dynak, als auch im Mixed an der Seite von Amelie Oliwa war der 35-jährige Routinier stets Herr der Lage.

Alles andere als rund verlief der Start im Damendoppel. Christina Kunzmann und Amelie Oliwa brauchten fast den ganzen ersten Satz, bis sie sich auf die unkonventionelle Spielweise der Dillinger Damen eingestellt hatten. Sogar einen Satzball wehrten die Neuhausenerinnen ab, brachten Neuhausen aber dennoch mit 2:0 in Führung. Nicht viel lief beim zweiten Herrendoppel zusammen. Rückkehrer Daniel Beier und Eric Patz spielten diese Saison erstmals zusammen und hatten deutlich Mühe mit der Kommunikation. Mit den erwarteten Punktverlusten von Eric Patz und Mateusz Dynak im ersten und zweiten Herreneinzel lag Neuhausen plötzlich mit 2:3 im Hintertreffen. Wobei Neuhausens Pole den zweiten Durchgang denkbar knapp mit 19:21 abgeben musste und einige Chancen leichtfertig vergab.
Besser machte es einmal mehr Chrstina Kunzmann im Dameneinzel. Die Verlässlichkeit in Person ließ ihrer Dillinger Gegnerin in beiden Sätzen keine Chance. Gleiches gilt für die zweite Neuhausenerin Amelie Oliwa. Sie brachte den TSV gemeinsam mit Konstantin Dubs im Mixed sogar mit 4:3 in Führung. Keine leichte Begegnung für die 19-jährige Oliwa, denn auf der anderen Netzseite stand die jüngere Schwester Annika für den TV Dillingen.

Daniel Beier mühte sich im letzten Einzel nach Kräften. Nach erst einer Woche Training und mit leichter Erkältung war aber einfach nichts drin. Mit seiner Niederlage glich der TV Dillingen noch zum 4:4 aus. Ein letztlich gerechtes Ergebnis, das mit Blick auf Tabellensituation für die Regionalliga-Vertretung des TSV Neuhausen-Nymphenburg noch Gold wert sein könnte.

Einen Tag nach der Begegnung gegen den designierten Meister, schien aber ein wenig die Luft raus zu sein. Dabei hätte ein doppelter Punktgewinn gegen den direkten Abstiegskonkurrenten von der TSG Augsburg schon fast den Ligaverbleib sichern können. Durch kürzere und manchmal lang anhaltende Unkonzentriertheiten verlor der TSV Neuhausen-Nymphenburg die ersten beiden Herrendoppel und jeweils das erste und dritte Herreneinzel. Konzentrierter bei der Sache waren die Damen der Münchner. Christina Kunzmann und Amelie Oliwa ließen in ihren drei Spielen nichts anbrennen. Den vierten Punkt zum Unentschieden steuerte Mateusz Dynak im zweiten Herreneinzel bei.

Mit den beiden gewonnen Punkten bleibt man in Neuhausen weiter zuversichtlich, die Regionalliga  zu halten. Ein Punkt beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge. Dort stehen momentan die Badminton-Sportfreunde Neusatz. Und bei denen tritt der TSV Neuhausen-Nymphenburg zum vorletzten Auswärtsspiel an. Mindestens ein Unentschieden ist dann Pflicht.

Sonntag, 26.02.2012 23:00 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Regionalliga – TSV NN II
Von: Sascha S.

TSV NN I

Pos. Verein/Mannschaft Pkt.
1 1.BC Wipperfeld 19
2 SV Fun-Ball Dortelweil 16
3 SC Union Lüdinghausen 13
4 1. BC Bischmisheim 13
5 Blau-Weiss Wittorf-NMS 9
6 1.BC Beuel 9
7 TV Refrath 9
8 TSV Neuhausen-Nymphenburg I 5
9 SG Schorndorf 5
10 BC Offenburg 0

II

III

IV

1. BUNDESLIGA – Heimspiele


Sa, 10.12.2022, 16:00 Uhr
1. BC Bischmisheim
So, 11.12.2022, 14:00 Uhr
BC Offenburg
So, 12.02.2023, 15:00 Uhr
TV Refrath